Gefördert von der
Metropolregion Nordwest

Das Digital Impact Lab ist ein experimenteller Lernort an der Schnittstelle von Digitaler, Sozialer und Kultureller Entwicklung. Wir wollen Veränderungen anstoßen und setzen dabei auf digital gestützte, partizipative Aktivitäten und verbinden Techniken und Tools der digitalen Kultur mit Aktionen und Workshop- und Lehrveranstaltungen.

Unsere Angebote

Wenn Sie mit uns gemeinsam ein Thema, ein Konzept oder eine Idee erarbeiten möchten, melden Sie sich bei uns.
AKTIVITÄTEN
Kurse und Workshops für Schulklassen, Teams und Gruppen
TRAININGS
Coachings und Weiterbildungen für Multiplikatoren, Lehrer*innen und Arbeitnehmer*innen
BERATUNG
Analyse und Beratung für Institutionen, Kommunen und Firmen


News / Veranstaltungen

Termine

Zum Veranstaltungs Archiv …


Bereiche / Interessen / Schwerpunkte

Themen

Digitale Bildung
Das Digital Impact Lab ist ein informeller, außerschulischer Lernort, an dem Kompetenzen im Umgang mit digitalen Tools und Software vermittelt werden. Von Robotic-Programming über App-Entwicklung bis hin zu Virtual Reality vermitteln wir Kompetenzen und zertifizieren diese. Hierbei greifen wir das implizite Wissen – das jeder durch den täglichen Umgang mit Smartphones und PCs besitzt – auf und transferieren dieses in neue Handlungsspielräume in Bereichen der Arbeit, Ausbildung und Gesellschaft. 
Social Dynamics
Die Durchdringung und Aufweichung aller Lebensbereiche durch das Digitale löst alte Strukturen auf und transformiert diese. Dies betrifft alle Lebensbereiche – Freizeit, Freundschaft, Kommunikation – Arbeit, Lernen, Psyche, Produktion, unsere Gesellschaft, das Selbsverständnis und unser daraus resultierendes Miteinander. Insbesondere die Wirklichkeit junger Menschen wir zunehmend durch virtuelle Lebensräume bestimmt. Hierbei entstehen Chancen die wir sinnvoll nutzen wollen – aber auch Gefahren und Grauzonen über die wir aufklären und diesen entgegen wirken wollen.
Urban Intervention
Das Digital Impact Lab ist ein Denkraum, aber vor allem auch ein Aktionsraum, ein Do-Tank. Wir stoßen reale Veränderungen an und unterstützen diese mit digitalen und partizipativen Aktionen. Über Kulturprojekte, einem Soundapp-Rundgang bis zur Fassaden-Projektion nutzen wir unsere entwickelten Tools. Den kreativen Input aus unseren Aktivitäten nehmen wir auf und spiegeln ihn zurück in den Stadtteil. Dabei ist das Lab Galerie, Schnittraum, Werkstatt, Basislager und Gärtnerei in einem.
Creative Forum
Im Digital Impact Lab finden internationale Symposien und Konferenzen statt. Regelmäßige Vorträge zu aktuellen Themen aus der Smart City Forschung, neuen Entwicklungen in Bildung und Arbeit 4.0 und mehr schlagen eine Brücke zwischen Wissenschaft und realer Stadt(teil)kultur. Zudem bieten wir eine Bühne für Menschen mit frischen, ungewöhnlichen Ideen. Präsentieren und diskutieren Sie mit unseren Experten Ihre Projekte, die ihre Stadt und Umfeld positiv verändern sollen.
Network Thinking
Weltweit sprießen kollaborative Labore, in denen mit neuen Arten des sozialen, urbanen und wirtschaftlichen Denkens experimentiert wird. Das Digital Impact Lab ist Teil dieser Bewegung und mit ihr eng vernetzt. Diese Entwicklung verknüpfen wir mit unserer Stadt. Wir wollen die Chancengleichheit im Stadtteil erhöhen und nachhaltiges Engagement schaffen. Dafür denken wir inklusiv, integrativ und ohne Vorurteile. Hierfür bringen wir Akteure mit unterschiedlichsten Hintergründen zusammen, um gemeinsam neues zu schaffen.
Lab Verbund
Die Metropolregion Nordwest steht insbesondere durch die fortschreitende Digitalisierung vor großen Aufgaben. Um den hohen Entwicklungsstand und die Vernetzung der Region zu erhalten und voranzubringen sind wirkungsvolle Maßnahmen zur Weiterentwicklung von Schlüsselkompetenzen im Kontext von Arbeit und Lernen 4.0 zu initiieren. Mit dem Digital Impact Lab Verbund fördert die Metropolregion Nordwest und der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen ein deutschlandweit einmaliges, innovatives Pilotprojekt zum Erreichen dieses Ziels mit Transferpotenzialen über die Region hinaus. Dafür werden Digital Impact Labs auch am Campus Osterholz-Scharmbeck und in Delmenhorst beim Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft, mit einem Transferpotenzial in über 60 weitere Standorte in Bremen und Niedersachsen, initiiert.


Kontakt

  • Liegnitzstraße 52A – 54
    28237 Bremen
    Im Torhaus Süd in Gröpelingen

    ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL
    Tram-Linie 3 Haltestelle Use Akschen

    FAHRRAD
    Richtung „Gröpelingen über Grüner Ring“

    PARKMÖGLICHKEITEN
    Gohgräfenstraße (über Ortsstraße anfahren)
    Parkplatz Waterfront
  • [email protected] 0421 / 333 9107 (Mo, Mi-Fr)
    0421 / 5905 5470 (Di)

Das Digital Impact Lab ist ein Projekt des M2C Instituts für angewandte Medienforschung

Leitung: Martin Koplin
Koordination:
Lorenz Potthast & Peter Schwartz


Partner und Netzwerk